Das Stadtjugendreferat Rutesheim

 

 

Erlebniswoche 2017

 

Die diesjährige verlässliche Pfingstferienbetreuung des Stadtjugendreferats für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren fand wie gewohnt in der ersten Woche der Pfingstferien statt. Die Planung und Durchführung der Erlebniswoche wurde durch die MitarbeiterInnen der Offenen Jugendarbeit, bestehend aus Christoph Friedrich, Edith Niederle, Miriam Erb und Willi Eisenhardt organisiert und gestaltet. Unterstützung in der Betreuung der zur Erlebniswoche angemeldeten Kinder erhielt das Team durch die ehrenamtliche jugendliche Mitarbeiterin, Linda Vater.


Das abwechslungsreiche Programm mit Vollverpflegung fand täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr statt und war mit insgesamt 21 angemeldeten Kindern ausgebucht.

 

 

Am Dienstag, dem ersten Tag der Ferienbetreuung, ging es zur Burgruine nach Weilimdorf. Mit dem Startpunkt beim neuen Friedhof wanderte die Gruppe durch den Wald und durfte den richtigen Weg zur Grillstelle nahe der Ruine erkunden. Dort angekommen brachte das Feuerteam bestehend aus Kindern und Mitarbeitern der Gruppe das Feuer in der Grillstelle zum Brennen, woraufhin jedes Kind seine Grillwürste grillen konnte. Nach dem Essen hatten die Kinder Zeit, das abenteuerliche Waldgelände zu erforschen oder auf der Wiese zu spielen. Anschließend besichtigten wir gemeinsam die alten Gemäuer der Ruine. Eine spontane Darbietung in der Burg unterschiedlicher Art wie Theater, Tanz und Gesang einiger Kinder begeisterte uns.

 

 

Grillen an der Dischinger Burgruine

 

 

Am Mittwoch hieß es nach dem Frühstück: Packt die Badesachen ein. Es ging nach Karlsruhe ins Europabad. Hier erwartete uns eine Wildwasserrutsche, Reifenrutsche und die Green Viper. Höhepunkt war das Aquacross, bei dem wir uns wenige Meter über dem Wasser beim Erklimmen des Parcours messen konnten.

 

 

Gruppenbild vor dem Europabad

 

 

Am Donnerstag zog es uns in die Höhe des Schwarzwaldes. Der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad und seine Umgegbung erwarteten uns. Nach einer kurvenreichen Anfahrt durch die Täler des Schwarzwaldes kamen wir in Bad Wildbad an. Über den Weg durch die Wipfel erreichten wir die Aussichtsplattform mit ihren langgezogenen Kurven. Der Ausblick auf der Plattform war atemberabend. Zurück zum Boden ging es ziemlich schnell, nämlich mit der Rutsche, die von der Aussichtsplattform bis zum Boden führte.

Im Anschluss daran machte wir es uns auf einem nahegelegenen Spielplatz gemütlich. Ein Teil der Gruppe übte sich im Wald im Lagerbau. Der andere Teil erkundete den Märchenweg „Das kalte Herz“, auf welchem Geschichte und Märchen um und im Schwarzwald lebendig werden.

 

 

Wackelbrücke auf dem Baumwipfelpfad Bad Wildbad

 

 

Am Freitag wanderten wir zum Abenteuerspielplatz Schinderklinge bei Renningen. Doch bevor es dorthin losging, stand zuallererst ein von den Kindern heißgewünschtes Tischkickerturnier im Jugendtreff an. In zwei Gruppen traten insgesamt sechs Teams, bestehend aus jeweils zwei Kindern, gegeneinander in einer Hin- und Rückrunde an. Die Gruppenersten traten im Finale an. Nach einer intensiv geführten Partie und mit lautstarker Unterstützung der Fans, gewannen das Finale Alissa und Jule gegen Marvin und Edith.

 

 

Tischkickerturnier im Jugendtreff

 

 

Stolz machten sich die Tischkickerturniergewinner gemeinsam mit den anderen Kindern und den MitarbeiterInnen auf den Weg vom Silberberg zum Abenteuerspielplatz Schinderklinge. Dort wurde viel gespielt und gelacht, Würstchen und als Nachtisch auch Marshmallows über dem Feuer gegrillt.

 

 

Es war wieder einaml eine sehr schöne Woche! Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten für die schöne Zeit miteinander. Besonders bedanken wir uns bei Linda für ihr ehrenamtliches Engagement! Die Erlebniswoche in den Pfingstferien 2018 wird von Dienstag, 22.05., bis Freitag, 25.05., stattfinden.

 

 

Gruppenbild im Baumwipfelpfad Bad Wildbad

Top